Wiicked – Sicherungsmethode WIKI

DomAlberts / Pixabay

 

Was bringt der beste Unterricht, wenn Schüler nichts daraus mit nach Hause nehmen?

 

Klassische Sicherungsformen (Mitschriften und Notizen, Plakate, Handouts…) bilden die Grundlage der unterrichtlichen Sicherung… kommen aber leider regelmäßig an ihre Grenzen.

Eine schöne Möglichkeit unterrichtlicher Sicherung ist das eigene Unterrichts-Wiki!

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Kollaboratives Arbeiten:  Mehrere Schüler können gleichzeitig an einem Dokument arbeiten
  • Vernetztes Denken: Inhalte lassen sich untereinander verlinken (Ein großer Vorteil in meinem Fach Pädagogik, da hier alle Theorien miteinander in irgendeiner Weise verwandt sind)
  • Allverfügbarkeit der Materialen: Jeder Schüler mit einem PC oder Handy kann auf die Daten zugreifen – und verlieren können Schüler das ganze auch nicht 😉
  • Flexibilität und Spiralität der Inhalte: Geschriebenes kann jederzeit ergänzt und veärndert werden.

 

Alles in allem also eine probate Methode, die ich gerne nutze, um abiturrelevante Inhalte festzuhalten.

 

Und wie?

Wiki-Software gibt es zuhauf. Ich habe mich für die einfachste Möglichkeit entscheiden, da ich nicht groß Lust auf Instandhaltung und Konfigurationen habe: Das DokuWiki. Hier werden alle Wiki-Seiten als TXT-Dateien auf einem Server gespeichert.

 

Ein Beispiel gefällig?

Hier ist mein erster Umsetzungsversuch mit einer Klasse Pädagogik der Q1. Mal sehen, wie sich das Wiki im Verlauf der nächsten Monate entwickelt:

www.das-ist-schule.de/AbiWiki

 

Hab‘ ich dich neugierig gemacht, es auch mal zu versuchen? Probier’s einfach mal aus! Bei Fragen, kann ich dir gerne ein paar Tipps geben!

 

Viel Erfolg!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.